Espresso Ambulance

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 
§ 1 Geltungsbereich
Alle Angebote, Lieferungen und Leistungen durch mir erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichungen von unseren AGBs werden nicht anerkannt und hiermit widersprochen.
 
§ 2 Vertragsschluss
Mit dem Einstellen eines Gegenstands im jeweiligen Auktions-, Kleinanzeigen- oder Sofort-Kaufs-Format geben wir ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über diesen Gegenstand ab.
 
§ 2.1 Auktion
Bei einer Auktion nimmt der Kunde das Angebot durch das Abgeben eines Angebots an, wobei die Annahme unter einer aufschiebenden Bedingung erfolgt, dass der Kunde nach Ablauf der Auktionsdauer Höchstbietender ist
 
§ 2.2 Sofort-Kauf
Hier nimmt der Kunde das Angebot an, indem er auf „Sofort-Kaufen“ klickt und somit den Kauf bestätigt.
 
§ 2.3 Kleinanzeigen
Bei Kleinanzeigenangebote kommt der Vertrag erst zustande wenn die essentialia negotii erfüllt sind, und sich die Vertragsparteien über das weitere Vorgehen geeinigt haben.
 
§ 2.4 Sonstiges
Der Vertragsschluss richtet sich außerdem an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Plattformbetreibers der Online-Auktion. Die Vertragssprache ist Deutsch. 
 
§ 3 Widerrufsrecht
Wenn es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher nach § 13 BGB handelt steht ihm ein Widerrufsrecht nach folgenden Maßgaben zu.
 
§ 3.1 Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

   Stefan Koch

Türkenstraße 19

13349 Berlin

Info@espresso-ambulance.de
 
 
§ 3.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
 
Ende der Widerrufsbelehrung
 
§ 4 Gewährleistung
Handelt es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher, so beträgt die Gewährleistungsfrist für gebrauchte Artikel ein Jahr. Handelt es sich bei dem Käufer um eine Person die ein Gewerbe betreibt, besteht keine Gewährleistung. Weiterhin gelten die gesetzlichen Vorschriften. Offensichtliche Mängel sind binnen zwei Wochen ab Übergabe der Ware schriftlich zu beanstanden, andernfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen.
 
§ 5 Haftung
Die Haftung für Schäden beschränkt sich für eigenes Verschulden und das unserer Erfüllungsgehilfen auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.Dies gilt weder bei Personenschäden noch bei Schäden, die aus der Verletzung von Rechten resultieren, die dem Kunden nach Inhalt und Zweck des Vertrages gerade zu gewähren sind oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflichten)
 
§6 Gefahrübergang
Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer, geht die Gefahr auf ihn über, sobald der bestellte Gegenstand an die für den Transport verantwortliche Person übergeben worden ist. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 
§7 Zahlung
Die Bankverbindung wird Ihnen innerhalb von 24 Stunden nach Auktionsende mitgeteilt und Zahlung hat innerhalb von 7 Tagen nach Auktionsende zu erfolgen. Der Kaufpreis ist durch Überweisung  oder per Barzahlung bei Abholung zu leisten.